⭐⭐⭐⭐⭐ Abnehm-App • iOS & Android App • 1.035.959 Mitglieder 👩‍🍳👩‍🍳👩‍🍳👩‍🍳👨‍🍳
Startseite Low Carb Ernährungsplan Abnehmtipps

Die 10 Top-Fehler beim Abnehmen

Wollen auch Sie endlich abnehmen? Dann sind Sie bei weitem nicht alleine. Immer mehr Menschen haben Gewichtsprobleme. Dementsprechend wollen immer mehr Leute abnehmen. Am besten schnell, mit sofort sichtbaren Effekten und ohne viel Aufwand.

Vorweg ist zu sagen, dass „schnelles Abnehmen“ zwar definitiv möglich, aber eben nur bedingt zu empfehlen ist. Auch „Abnehmen ohne Sport“ ist grundsätzlich kein Problem. Warum scheitern dann so viele Leute früher oder später am Vorhaben endlich abzunehmen? Ganz einfach: Sie machen zu viele Fehler und sind sich oft nicht mal darüber im Klaren. Typischerweise sind es meistens exakt die gleichen Fehler, welche für Misserfolg und Resignation beim Abnehmen verantwortlich sind.

Damit ihr Abnehmvorhaben nicht auch nach wenigen Wochen als gescheitert erklärt werden muss, haben wir die 10 größten Fehler beim Abnehmen für Sie gesammelt. Beachten Sie zusätzlich unsere dahingehenden Tipps und Sie können die Pfunde endlich purzeln lassen!

 

Top-Fehler: Hungern

Wer deutlich weniger isst, der wird abnehmen. Das ist richtig und irgendwie ja auch logisch, nicht wahr? Leider Gottes wollen viele Diätwillige anfangs „mit dem Kopf durch die Wand“ und verzichten teilweise komplett auf die Nahrungsaufnahme.

Extremes Hungern raubt nicht nur früh jegliche Motivation, das Diätziel umzusetzen, sondern vermindert auch die Leistungsfähigkeit und ist kontraproduktiv.  Hungert man gar über einen längeren Zeitraum, dann wird der Körper auf Sparflamme umschalten und die Fettverbrennung wird blockiert. Der Körper bedient sich lieber an (für das Abnehmen wertvoller!) Muskelmasse.

Unser Tipp: Die Nahrungsaufnahme zu reduzieren ist für viele beim Abnehmen sogar obligatorisch. Verzichten Sie aber auf Crash-Diäten mit einem täglichen Nahrungs-Input von 1.000 Kalorien oder noch weniger. Sie funktionieren einfach nicht!

Beim Abnehmen ist es unter Umständen durchaus förderlich, den Kalorieninput stark zu reduzieren und kurzfristig sogar auf ein Minimum beschränken. Dies darf aber auf gar keinen Fall ein Dauerzustand werden. Denn dann stellt der Körper auf Sparflamme, der sogenannten Hungerstoffwechsel ist die Folge, und die Fettverbrennung wird stark eingeschränkt.

Genau darum sind auch Crash-Diäten, bei denen man regelmäßig unter 1.000 Kalorien konsumiert, zum Scheitern verurteilt und als kontraproduktiv zu sehen. Viel mehr sollte ein moderates, aber dafür dauerhaftes Kaloriendefizit angestrebt werden. Wer wirklich eine extremere Diät wählt, sollte mit gelegentlichen Refeed-Days (zum Beispiel 1x wöchentlich) die eigene Motivation und den eigenen Stoffwechsel in Schuss halten!

Der innere Schweinehund

Gerade in diesem Moment lesen Sie einen Beitrag, um Abnehm-Tipps zu bekommen. Das ist gut. „Know How“ ist beim Abnehmen wichtig, da eben Fehler so besser vermieden werden können.

Doch das alleine reicht leider nicht. Abnehmen kostet viel Überwindung, da jahrelang „gelernte“ Gewohnheiten über Bord geworfen sollten und auf diverse Verlockungen verzichtet werden muss. Der vielzitierte „innere Schweinehund“ muss überwunden werden.

Der Fehler, den viele in diesem Zusammenhang machen: Sie versuchen zwar abzunehmen, wollen es aber eigentlich gar nicht so richtig. Das Stück Torte wäre dann doch ganz lecker und Gemüse war sowieso nie ihr Fall. Abnehmen ist vor allem eines. Eine Entscheidung! Definieren Sie ein konkretes Abnehmziel und sagen Sie sich von ganzem Herzen: „Ich werde meine Traumfigur erreichen!“. Der innere Schweinehund wird den Schwanz einziehen und endlich verschwinden.

 

Zu wenig Fokus auf die Ernährung

Sport hat viele positive Effekte und kann auch beim Abnehmen sozusagen eine effektive Zusatzwaffe sein. Dennoch ist es so, dass die Ernährung der weitaus wichtigere Faktor ist. Wenn Sie sich dauerhaft falsch ernähren, dann können Sie so viel Sport treiben, wie Sie wollen. Sie werden trotzdem nicht oder nur minimal abnehmen.

Sie wollen dennoch Ihre Diät mit Sport kombinieren? Top! Machen Sie Bewegung, wenn immer Ihnen danach ist. Vergessen Sie aber bitte nie, dass auch regelmäßiger Sport beim Abnehmen keinen Freibrief für Völlerei und Fressorgien darstellt.

 

Zu wenig Disziplin

Ist der innere Schweinehund mal besiegt, die Ernährung umgestellt und vielleicht sogar Sport in den Tagesablauf fest integriert, dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Oder? Jein. Das wäre nur so, wenn da nicht die Sache mit der Disziplin wäre.

Die ist nämlich beim Abnehmen definitiv aufzubringen und das eben langfristig. Gewichtsreduktion ist (im wahrsten Sinne des Wortes) kein Zuckerschlecken. Leider machen viele den Fehler, gute Vorsätze irgendwann über den Haufen zu werfen und ihre eigenen Ansprüche an die Disziplin völlig zu vergessen. Machen Sie es besser und zeigen Sie eisernen Willen!

 

Kurzfristige statt langfristige Strategien

Wie gesagt: Schnell abnehmen ist möglich. Abgesehen von diversen Einschränkungen sogar meistens relative problemlos. Die Sache hat aber leider einen gewaltigen Haken.

Wenn Abnehmstrategien rein auf den kurzfristigen Erfolg ausgelegt sind, passiert ganz oft folgendes Szenario: Sie erreichen relativ bald nennenswerte Erfolge und sind erstmal hocherfreut und topmotiviert. Es ist nun allerdings so, dass der kurzfristige Gewichtsverlust zu einem erheblich verringerten Grundumsatz führen kann. Ihr Körper braucht schlichtweg weniger Energie. Im Extremfall nehmen Sie nun mit einer Kalorienzufuhr zu, mit der Sie bis vor kurzem sogar abgenommen hätten.

Unser Tipp: Nehmen Sie gemächlich aber dafür nachhaltig ab. Wenn Sie erste Erfolge verbucht haben, müssen Sie Ihren Diätplan laufend daran anpassen und sich irgendwann auch über das Halten des Gewichts Gedanken machen.

 

Extreme Workouts

Wie bei der Ernährung, ist es auch bei der Fitness kontraproduktiv, von heute auf morgen „Bäume ausreißen“ zu wollen. Sport ist beim Abnehmen durchaus empfehlenswert, mit regelmäßiger Durchführung sind sogar tolle Effekte möglich und sie werden Komplimente von allen Seiten ernten.

Aber: Wenn Sie bis jetzt an Übergewicht gelitten haben, dann ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass Sie ein Hochleistungssportler sind. Genau deshalb sollten Sie (nicht nur beim Abnehmen) auf extreme Workouts verzichten. Es stimmt zwar, dass intensiver Sport effektiver ist, als ein gemächlicher Spaziergang; allerdings ist Ihr Körper schlicht und einfach nicht für diese Belastungen ausgelegt. Anstatt abzunehmen werden Sie mit Verletzungen, Überlastung und Demotivation zu kämpfen haben.

 

Auf Diät-Lügen und Wundermittel reinfallen

In der Werbung (speziell im World Wide Web) wimmelt es teilweise von fragwürdigen Programme und Präparaten, die angeblich innerhalb von kürzester Zeit für enorme Gewichtsverluste sorgen können. Dazu gibt es angeblich Fitness-Geräte, die das Bauchfett nur so dahinschmelzen lassen können.

Leider alles völliger Quatsch! Wenn es so einfach wäre, würde solche Sachen jeder kaufen und kaum ein Leidensgenosse hätte mehr Gewichtsprobleme. Machen Sie diese Fehler nicht und sparen Sie sich das Geld für sinnvolle Investitionen.

 

Irrglaube zu „gesunder“ Ernährung und sonstigen Mythen

Obst ist gesund. Ja, aber nur in kleineren Portionen und beim Abnehmen ist es generell eher nicht zu empfehlen. Viele sind begeistert von Hypes, wie dem Smoothie. Sozusagen Obst im komprimierter, dickflüssiger Form. Smoothies schmecken durchaus lecker, haben aber auch einiges an Kalorien und sind vor allem voller Zucker. Finger weg!

Ebenso wenig „gesund“, schon gar nicht im Rahmen des Abnehmens, sind Drinks wie Actimel oder RedBull. Auch diese sind voll von Zucker bzw. künstlichen Süßstoffen. Auch wenn die Reklame Ihnen verkaufen möchte, dass diese Produkte gesund für einen sportlich-gesunden Fitness-Lifestyle sind… Die Wahrheit sieht leider anders aus!

Ein weiterer Irrglaube ist es, Konzepte wie Low Carb oder gar die vegane Ernährung als Erfolgsgarant anzusehen. Es bringt wenig, auf Kohlenhydrate oder Milchprodukte zu verzichten und sich dafür mit Fett bis an den Rand vollzustopfen.

 

Alkohol

Das Alkohol generell nicht unbedingt die empfehlenswerteste Substanz für den menschlichen Körper ist, sollte gemeinhin bekannt sein. Ein besonders großer Fehler ist Alkohol aber beim Abnehmen. Besonders dann, wenn er in rauen Mengen konsumiert wird.

Ganz abgesehen davon, dass man im angetrunkenen Zustand dazu neigt, es mit den Diätplänen nicht mehr so streng zu nehmen, ist Alkohol pures Gift. Ein Gift welches der Körper abbauen möchte. Und bis er dies nicht vollständig getan hat, ist die Fettverbrennung vollständig ausgesetzt.

Alkohol ist ein Riesenfehler, weil er das Abnehmen blockiert!

 

Light-Produkte, künstliche Süßungsmittel und verarbeitete Produkte

Noch ein häufiger Fehler wäre das Vertrauen auf Light-Produkte. Diese sind voll von Geschmacksverstärkern und künstlichen Süßstoffen. Oft haben Letztere zwar am Papier einen wahnsinnig niedrigen Kaloriengehalt, sind für das Abnehmen aber nicht ratsam.

Der Grund: Die zunächst „eingesparten“ Kalorien rächen sich bald. Sie sättigen nämlich kaum bis gar nicht. Es müssen viel größere Mengen davon verzehrt werden, um richtig satt zu werden. Und kurze Zeit später werden Sie schon wieder hungrig sein.

Ähnlich verhält es sich bei Fertiggerichten. Die wenigsten davon sind für eine Diät im Sinne des Abnehmens geeignet. Am besten verzichten Sie auf diese und vertrauen auf qualitativ hochwertiges Essen.

Nun kennen Sie also die schlimmsten Fehler beim Abnehmen. Das ist ein erster großer Schritt auf dem Weg zum Traumgewicht. Auf unserer Website finden Sie übrigens zahlreiche weitere Inhalte, die Ihnen das Abnehmen erleichtern!

Basische Lebensmittel

Basische Lebensmittel sind von enormer Bedeutung wenn es um unsere Gesundheit, Fitness und Leistungs

Bauch weg: Gegen Bauchspeck

Die Hose ist viel zu eng und das Hemd oder Pulli zeichnen verräterisch die Speckfalte ab, die sich

Gesund abnehmen

Sicherlich wäre es Klasse, wenn es eine wirksame Wunderpille gibt, damit man gesund abnehmen kann,

Abnehmen leicht gemacht

Abnehmen ohne Hungern und letztendlich, nachdem das Ziel erreicht ist, nicht dem JoJo-Effekt zum Opf

Abnehmen mit Sport

Um abzunehmen, gehen die meisten zum Sport und quälen sich dort. Letztlich sind sie frustriert, da

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind Dickmacher und/oder behindern einem beim Abnehmen. So die weitverbreiteten Vorurt

Wie kann ich schnell abnehmen?

„Wie kann man schnell abnehmen?“ – diese Frage stellt sich so mancher, wenn man bedenkt, dass

Oberschenkel abnehmen

Die Problemzone Nummer 1 der Frauen: Die Oberschenkel. Wenn Du am Oberschenkel abnehmen willst und d

Abnehmplan

Abnehmen. Ein Wunsch, den Du schon lange hegst? Dann ist es an der Zeit, dass Du dir deinen ganz per

Jojo-Effekt

Diäten sind toll, sofern man den Jojo-Effekt nicht fürchten muss. Doch es geht auch anders. Erfahr

Fettabbau

Fett abbauen und das ohne zu hungern, das hört sich nach einem Traum an, doch mit unseren Tipps fun

Abnehmen durch Joggen

Damit Du durch das Joggen abnehmen kannst, solltest Du die folgenden 10 Regeln befolgen. Mit den Tip